Donnerstag, 29 Juni 2017
  • Dorf in der belgischen Eifel
    Dorf in der belgischen Eifel
  • Elsenborn Lager
    Elsenborn Lager
  • Landwirt in der belgischen Eifel
    Landwirt in der belgischen Eifel
  • Glückliche Kühe
    Glückliche Kühe
  • Bütgenbach See
    Bütgenbach See
×

Nachricht

Failed loading XML...

facebook like by x24.beFacebook; Es gibt in der globalen Gemeinschaft von über 900 Mio. Facebook Nutzern keine relevante Marke mehr, über die nicht gesprochen wird. Das weltweit größte Netzwerk Facebook ist gleichzeitig auch das Netzwerk, das am meisten für das Marketing genutzt wird. Und spätestens seit Beginn des Jahres 2010 ist Facebook nun in Deutschland ein unverzichtbares Instrument im 360-Grad-Konzert einer integrierten Markenführung.

Bei fast 16 Mio. aktiven Nutzern (Unique) und einem breiten Zielgruppenmix zeichnet Facebook vor allem eine wesentliche höhere Interaktionsrate als andere Netzwerke oder klassische Onlinemedien aus.
Wer nicht hingeht, für den findet die Party auch ohne ihn statt. Die Marke wird besprochen, belächelt und beklatscht. Sie bekommt Komplimente und wird kritisiert. Für den Inhaber der Marke heißt das, in den Dialog über sich einzusteigen, sonst findet das Gespräch ohne ihn statt. Klassische Instrumentarien der Einwegkommunikation funktionieren hierbei nicht. Interaktion mit zielgruppenrelevantem Content, der schnell erfassbar ist und die soziale Relevanz der Marke stärkt, wird das Image einer Marke in die Zukunft tragen.

Social Web ist dabei kein Trend, sondern die Reaktion auf die rapide Verhaltensänderung der Konsumenten und Kunden. Diese werden Fans von Unternehmen und haben sich um Marken wie Coca Cola und Starbucks auf Facebook, jeweils schon mehr als 20 Mio. Fans, gruppiert. Facebook stellt mit dem Instrument der Facebook Seite die Basis, um eine Marke im Social Web zu präsentieren und einen Dialog mit den Nutzern zu etablieren.

Copyright bei facebookbiz.de Auszug aus der Studie Facebook Marketing, Fanseiten.

Download einer Studie hier