Donnerstag, 29 Juni 2017
  • Dorf in der belgischen Eifel
    Dorf in der belgischen Eifel
  • Bütgenbach See
    Bütgenbach See
  • Landwirt in der belgischen Eifel
    Landwirt in der belgischen Eifel
  • Glückliche Kühe
    Glückliche Kühe
  • Elsenborn Lager
    Elsenborn Lager
×

Nachricht

Failed loading XML...

Buetgenbacher See Bütgenbach : 1494 Einwohner; Das Dorf liegt praktisch zwischen zwei Hügeln, die in einem sanften Abhang im Warchetal zusammenlaufen

Buetgenbach Wappen bei www.x24.beDas sommerliche Herz von Bütgenbach schlägt sicherlich vorrangig am See: im Sport- und Freizeitzentrum Worriken, am Badestrand sowie auf dem Campingplatz.

Aber auch die Ortschaft selbst mit ihrer "grünen Lunge", dem Marktplatz, und zahlreichen Besichtigungsobjekten, lädt zum Verweilen und Bummeln ein.

Zahlreiche Beherbergungs- und Restaurantbetriebe der Gemeinde zeugen von dem wirtschaftlichen Aufschwung, den der anhaltende Urlauberstrom mit sich brachte.

Berg : 323 Einwohner

Der kleine, beschauliche Weiler Berg, herrlich gelegen auf einer Anhöhe über dem See, hat einen einmaligen Panoramablick.
Zahlreiche Anpflanzungen entlang der Strasse und Wege, sowie viele allein stehende oder in Reihen angeordnete hochstämmige Bäume - hauptsächlich Linden - zieren das Dorf.

Elsenborn : 913 Einwohner

Elsenborn befindet sich auf einer Gipfelreihe und zählt zu den höchgelegensten Dörfern Belgiens. Hier befindet sich dann auch der höchste Punkt der Gemeinde, und zwar auf einer Höhe von 635 m.   Am Rande eines der schönsten Waldgebiete des Landes trifft der Wanderer immer wieder auf verwinkelte Täler, geschichtsträchtige Gemäuer oder wild wuchernde Waldungen.
Eine spürbare Belebung des Gebietes brachte das Ende des 19. Jh mit der Eisenbahn und dem Truppenübungsplatz.

Küchelscheid - Leykaul : 73 Einwohner

Die beiden Dörfer befinden sich inmitten einer wunderschönen Landschaft, grossflächigen Wäldern sowie landschaftlich und ökologisch sehr reizvollen Tälern, worunter die der Bäche Rur, Schwarzbach und Breitenbach.
Von einem echten Dorfzentrum kann nicht die Rede sein, da es weder öffentliche Gebäude noch eine Kirche gibt.

Nidrum : 851 Einwohner

Nidrum liegt auf einer Art Hochebene, die sanft zum Warchetal hin abfällt. Wegen seiner weiten Grünflächen gibt es dort viel Freiraum, und der wenige Durchfahrtsverkehr verleiht dem Ort seine idyllische Ruhe.
Nidrum (sowie Elsenborn und Weywertz) geniesst als Wintersportgebiet im In- und Ausland einen hervorragenden Ruf.

Weywertz : 1.738 Einwohner

Weywertz weist wohl die verschiedenartigste Struktur von allen Dörfern der Gemeinde auf.
Es streckt sich über eine Länge von 4 km aus und liegt teils auf einer Gipfelreihe, teils in einer Talsohle.

Mehr Infos unter www.butgenbach.info